Persönliche Tipps

Geheimtipps und nicht ganz so geheime Tipps

„Sportliche“ Tipps

Anna: Ob joggen oder spazieren, der Weg durch das Oberstdorfer Tal ist ganz eben und zu jeder Jahreszeit wunderschön. Wenn Sie eine größere Runde laufen möchten, dann spazieren Sie weiter bis zum Café Karatsbichl, einem wunderschönen alten Haus und der Wiege des Skifahrens.

Christine: Einfach mal laufen lassen, das ist die Devise bei meiner „Einradelrunde“. Von Oberstdorf nach Oberstaufen, das sind knackige 40 Kilometer die einfache Strecke. Wer nicht mehr zurück radeln möchte, kann auch den Zug nehmen. Die Strecke ist für jeden ideal, weil sie fast nur flach im Tal verläuft.

Ausflugstipps vor Ort und in der Umgebung

Anna: Gehen Sie doch mal statt nach Neuschwanstein zum Schloss Linderhof. Der Park, die Umgebung und das Schloss selbst sind wirklich überwältigend. Und schon die Fahrt zum Schloss ist, wenn Sie gemütlich über die Landstraße gondeln, ein Genuss.

Christine: Nur knapp eine Stunde entfernt liegt die ehemalige Römerstadt Kempten im Allgäu. Hier gemütlich durch die charmante Altstadt zu bummeln, zu shoppen oder einen Cafè vor der Residenz zu genießen finde ich immer wieder schön. Auch kulturell hat die Stadt so einiges zu bieten.

„Wander“ Tipps

Anna: Ich liebe das Trettachtal. Wann immer ich Zeit habe, laufe ich durch dieses traumhaft schöne Tal. Sie können direkt bei uns vor der Haustüre starten.

Christine: Egal wie oft ich schon in Gerstruben oben war, ich finde es jedes Mal aufs Neue beeindruckend und schön. Die herrlichen, alten Häuser in der rauhen Bergwelt... kaum vorstellbar, dass hier die Menschen früher dauerhaft leben konnten.

Unser Frühlingswandertipp:

Wanderung ins Rappenalptal

Länge ca. 7 km

Gemütlich und wenig anspruchsvoll

Wanderung durchs Rappenalptal - hier Beschreibung runterladen

Vera's Wandertipp auf den Hahnenkopf
Schöne, stille Wanderung aufs Hahnenkopf, wenn man dem Trubel mal entfliehen möchte!


Dieser Wandertipp ist von Vera, die sich um unseren SocialMedia-Auftritt kümmert und die Berge als ihr zweites Zuhause nennt.

Ganz besonders gefällt ihr der 360-Grad-Ausblick: "Genialer, beeindruckender 360 Grad Rundumblick am Gipfel!!! Hätte ich bei so einem kleinen Berg zwischen den vielen Großen nie erwartet!"

und die Roller-Alternative ;-)

Wanderung auf den Hahnenkopf (1735 m)

Bei Rundweg Gehzeit 6:45 h, 900 Höhenmeter

Wanderung Hahnenkopf

Mit dem Rad bei Oberstdorf unterwegs

Wenn wir gerade mal etwas Freizeit haben, nutzen wir diese gerne und schwingen uns auf's Radl. Egal ob Mountainbike, Rennrad oder Tourenrad. Ob mit oder ohne Strom. Ob Berg oder Flachland. In der fantastischen Umgebung Oberstdorfs findet sich wirklich für jeden Radler-Geschmack die passende Tour.

Zwei möchten wir heute hier teilen:

Leichte Fahrradtour: Iller Radweg bei Fischen - die Illerstegrunde nach Oberstdorf

Für jeden Fitnesslevel geeignet

Dauer: ca. 1,15 Stunden

Länge: 18,3 km

Der Startpunkt der Tour ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Gestartet wird am Oberstdorfer Bahnhof. Folgen Sie den Schildern nach Fischen und dann weiter an die Iller auf den Radweg. Hier kann zum ersten Mal entspannt eine Pause eingelegt werden. Überall an der Iller entlang stehen Bänke, die zum Ausruhen einladen.

Von der Illerbrücke bei Fischen haben Sie einen guten Überblick, wie sich der Fluß teilweise mit wilden Strömungen entlangschlängelt.

Nach ca. 13 km bekommen Sie nicht nur eine Aussicht auf die Iller, sondern auch auf Oberstdorf, welches jetzt nur noch 5 km entfernt liegt.

In Oberstdorf angekommen lädt ein Stadtbummel mit dem verdienten Kaffee oder einem Snack zum Verweilen ein.

Eine wirklich wunderschöne, kurzweilige Radtour mit vielen Aussichtspunkten, Wissenswertem über die Gegend und Einkehrmöglichkeiten.

Viel Spaß!

Quelle: https://www.komoot.de/smarttour/8186457

Mit dem Bike auf den Berg: Radtour ins Rohrmoostal

Mittelschwere Mountainbiketour

Dauer: ca. 2 Stunden

Länge: 29,2 km

Startpunkt der Tour ist parallel zur Straße entlang der Breitach. Bald geht die Route weg vom flachen und führt leicht bergauf bis Tiefenbach. Jetzt wird es langsam steiler. An der Schranke dürfen Radfahrer kostenfrei durch und die Straße nach Rohrmoss befahren. Weiter ins Tal hinein steigt die Straße an.

Endlich eine Einkehrmöglichkeit: Der Gasthof Rohrmoss lädt zu einer erfrischenden Pause ein.

Ein kleiner Abstecher zur alten Holzkapelle St. Anna und die wunderschönen Fresken anschauen und dann geht es auch schon weiter. Und zwar bis zur europäischen Wasserscheide (Rhein/Donau).

Auf 1.263 Meter Höhe geht es nun zur Osterbergalpe hoch. Diese ist bewirtschaftet und bei einem kühlen Getränk dürfen sich die fleißigen Biker an dem grandiosen Ausblick erfreuen.

Der Rückweg ist genussvoll: Von der Alpe geht es um den Engenkopf herum, über die Alpe Dornach bis man am Eingang der Breitachklamm ankommt. Belohnt mit einem fantastischen Ausblick in das benachbarte Kleinwalsertal geht es über Tiefenbach wieder zurück nach Oberstdorf.

Quelle: https://www.komoot.de/collection/891254/mit-dem-bike-ueber-berg-und-tal-gemeinsam-draussen-in-oberstdorf


Jetzt Newsletter abonnieren und 5% sparen.
© 2022 Ferienhotel Luitpold Oberstdorf | AGB | Impressum | Datenschutz